Nagelpflege Accessoires
Eine gute Grundausstattung für die Nagelpflege ist wichtig. Foto: depositphotos

Schöne und gepflegte Hände kommen nicht von ungefähr, sondern sind das Produkt regelmäßiger Pflege und Fürsorge. Dabei ist Regelmäßigkeit die wichtigste Grundlage, um dauerhaft und bis ins hohe Alter mit schönen Händen Furore zu machen.
Wohl dem, der das passende Werkzeug hat, um Hornhaut, Nagelhaut und Co den Garaus zu machen. Die schlechte Nachricht zuerst: Nagelpflege-Accessoires sollten von hoher Qualität sein und Qualität hat bekanntlich ihren Preis.

Nagelpflege-Sets fürs Leben

Wer zu Billigprodukten greift, um vermeintlich die Kosmetikkasse zu schonen, wird schon bald feststellen, dass No-Name-Artikel nicht nur relativ schnell kaputt gehen, sondern durch deren rasch bemerkbaren Verschleißerscheinungen oder ungenaue Fertigung das Ergebnis einfach schlecht wird. Von Verletzungsgefahren ganz zu schweigen.

Da die neue Grundausstattung ihren Geldbeutel durchaus belasten wird, empfiehlt sich daher, gut zu überlegen, welche Instrumente überhaupt benötigt werden. Gehen Sie regelmäßig zur Pedi- und Maniküre reichen für zuhause kleine Sets an Feilen, einer Schere und einer Nagelzange.

Möchten Sie Hände und Füße ausschließlich selbst betreuen, sollten Sie sich das „große Besteck“ anschaffen. Plus eines elektronischen Maniküre- und Pediküre-Sets, das jedoch etwas Können erfordert.

Edles aus Edelstahl hält länger

Platzhirsche und damit auch in der oberen Preisklasse angesiedelt sind die Edelstahl-Produkte von ZWILLING® und DOVO. Wer hier zugreift, liegt immer richtig. Beide Hersteller bieten Nagelsets an, die in schönen Boxen daherkommen. Der Gesamtpreis liegt meist unter der Summe der Einzelpreise und lohnt daher.

Elektronische Pediküre-Sets für zuhause

Bei den elektrischen Pediküre-Sets sind die Preisunterschiede groß. Doch auch hier gilt: Der Invest lohnt sich. Zwar kann man Sets schon ab 12,95 Euro erwerben, wird aber sicher keine lange Freude daran haben. Gute Sets bekommt man jedoch bereits ab rund 60 Euro, die man in jedem Fall auch anlegen sollte. So genannte „Profi-Sets“ liegen schon mal bei rund 200 Euro. Profis arbeiten jedoch mit weitaus teureren Apparaten, deren Leistung weit über denen im Handel erhältliche Sets liegt. Für eine gründliche Pflege zuhause sind die Produkte von „beurer“ in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Die Sets sind gut ausgestattet und liegen gut in der Hand.

Beim Kauf eines elektrischen Pediküre-Sets – das im Übrigen auch für die Maniküre einsetzbar ist – sollte man beachten, dass die Handhabung etwas Übung und Geschick erfordert, sonst können durchaus ernsthafte Verletzungen entstehen.

Produkte im Test und Empfehlungen gibt es unter Accessoires.