Nude und rosa liegen 2020 voll im Trend. Foto Adobestock

Die Nagellack-Trends 2020 sind für Fashion-Experten keine Überraschung. Auf den Laufstegs der internationalen Designer zeichnete sich bereits ab: Nude und Rosa bleiben an der Spitze der angesagten Looks. Das Ganze wird garniert – je nach Belieben der Trägerin – mit einem Hauch Glitzer. Dieser kann als Top-Coat aufgetragen werden oder den Clean-Look mit kleinen und großen Akzenten aufpeppen.

Zeitlos elegant – Rosa bleibt Spitzenreiter

Diorlisse Abricot kommt zart und elegant daher. Um 25 Euro.
Topless and barefoot von Essie macht den Nude-Look perfekt. Um 8 Euro.
Pinking about me von Essie vereint Rosa und Glitzer in einer Flasche. Um 10 Euro.

Klassisch und immer elegant ist Rosa in allen Schattierungen. Der Look ist zeitlos und lässt Nägel immer gepflegt aussehen. In dieser Saison bringen viele Hersteller neben ihren Klassikern neue zuckersüße Farben an die Frau. Wer auf diesen zeitlosen Look abfährt macht mit Produkten von Dior und Chanel alles richtig. In der mittleren Preisklasse sind bei Essie zahlreiche Rosa-Töne erhätlich. Wichtig: Rosa lackierte Nägel sollten immer top gepflegt sein. Am besten schützt man den zarten Lack mit einem guten Top Coat, der gut versiegelt.

Ein Schuss Glitzer muss sein

Angel’s Share bringt Sternenglitzer auf die Nägel. Um 13 Euro.

Ob als Nagellack oder Strass – Glitzer ist jetzt angesagt. Wem voll lackierte Glitzer-Nägel ein bisschen zu viel des Guten sind, kann hier und da kleine aber feine Akzente setzen. Ein einzelner Strassstein zeigt Understatement und ist unaufdringlich. Wer mehr Gas geben will, kann sich mit glitzernden Lacken und vielen Schmucksteinen ausstaffieren. Aber Vorsicht: Das Auftragen von Schmucksteinen auf die Nägel will gelernt sein. Für den besonderen Look sollten Sie daher eine ruhige Hand und viel Fingerspitzengefühl mitbringen.

Unser Tipp für zuhause:

Üben Sie den neuen Look am besten auf Kunstnägeln. Günstige Varianten gibt es für unter 10 Euro.

  • Kleben Sie den Kunstnagel auf eine feste Unterlage (nicht auf Ihre eigenen Nägel!).
  • Ist der Kunstnagel gut fixiert, probieren Sie Ihre Wunschkombinationen einfach aus, so lange, bis jeder Griff sitzt.
  • Übrigens eignet sich diese Methode auch wunderbar, um neue Farben auszuprobieren, bevor man frisch lackiert feststellen muss, dass die Farbe doch nicht gefällt. (cb)