Lässige Flipflops gehören zu den Lieblingsschuhen des Sommers. Damit sie zur Geltung kommen, sind gepflegte Füße wichtig. Foto: djd/excilor.de/Getty Images/Yobro10

Achtung, der Sommer naht! Wenn nun in der warmen Jahreszeit wieder überall zarte Riemchenstilettos, luftige Sandalen mit Glanz und Glitter, trendige Korkpantoletten oder Flipflops im Angebot sind, können die meisten Frauen nur schwer widerstehen. Und so stapeln sich die schicken neuen Modelle bald im Schuhschrank und wollen ausgeführt werden. Damit sie allerdings auch richtig zur Geltung kommen, sind top gepflegte Füße eine wichtige Voraussetzung. Also höchste Zeit für eine Schönheitskur.

Von Fußbad bis Nagelpilz-Check

Frauen lieben schöne Schuhe und können den offenen Sommermodellen oft nur schwer widerstehen. Nagelpilz ist dabei aber höchst unerwünscht.
Foto: djd/Excilor/Shutterstock

Dabei beginnt man am besten mit einem Fußbad, um die Haut zu erweichen. Das Wasser sollte nicht heißer sein als 38 Grad, wohltuend ist ein pflegender Zusatz etwa mit Rosmarin, Lavendel oder Meersalz. Nach maximal zehn Minuten kann überschüssige Hornhaut mit einem Bimsstein oder Raspel sanft entfernt und die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen zurückgeschoben werden. Die Nägel sollten mit einem Knipser nicht zu rund gekürzt und in Form gefeilt werden, damit nichts einwächst. Spätestens jetzt gilt es auch darauf zu achten, ob sich unschöne Veränderungen zeigen. Weisen die Nägel weiß-gelbliche Verfärbungen, Verdickungen oder brüchige Stellen auf, ist das ein Hinweis auf eine Pilzinfektion. Unter www.excilor.de gibt es einen Selbsttest. Bei einem Befall ist zügiges Handeln ratsam, denn Nagelpilz breitet sich immer weiter aus und kann bis zum Verlust des Nagels führen. Das Medizinprodukt Excilor auf Essigsäurebasis ist zum Beispiel eine sichere Behandlungsmöglichkeit mit klinisch bewiesener Wirksamkeit gegen die meisten Nagelpilzerreger. Die Essigsäure sorgt für ein schnelles Ansäuern des Nagelbetts und hemmt dadurch das Wachstum der Dermatophyten, sodass gesunde Nagelsubstanz nachwachsen kann.

Reichhaltig cremen und gut lackieren

Zudem sorgen die enthaltenen Inhaltsstoffe Glycerin, Biotin und Lipide für eine zusätzliche Nagelpflege während der Behandlung. Eine Verbesserung der Nageloberfläche ist oft schon nach zwei Wochen sichtbar. Nicht zu vergessen ist bei der Pediküre auch eine reichhaltige Fußcreme, die möglichst jeden Abend vor dem Zubettgehen aufgetragen wird. Ein schöner Nagellack, beispielsweise in den Trendfarben Chilirot, Rosé oder Silber, rundet das Programm ab. Dann sind die Füße in schicken Sommerschuhen auch wieder ein erfreulicher Anblick.(djd/cb)